Buchtipps: Krimis, Manga

Ende Dezember wurden die 37. Gewinner des Deutschen Krimipreises bekannt gegeben:

National (Deutschland):
1. Platz: Zoë Beck: Paradise City (Suhrkamp)
2. Platz: Max Annas: Morduntersuchungskommission. Der Fall Melchior Nikoleit (Rowohlt)
3. Platz: Frank Göhre: Verdammte Liebe Amsterdam (CulturBooks)

International:
1. Platz: Denise Mina: Götter und Tiere (Argument/Ariadne)
2. Platz: Garry Disher: Hope Hill Drive (Unionsverlag)
3. Platz: Young-ha Kim: Aufzeichnungen eines Serienmörders (cass verlag)

Mit dem Preis für Spannungsliteratur werden seit 1985 Autorinnen und Autoren für Romane gewürdigt, „in denen sie dem Genre literarisch gekonnt und inhaltlich originell neue Impulse geben“.
Mehr Informationen

Der Hamburger Carlsen Verlag bietet ab Frühjahr 2021 Mangas unter dem neuen Label Hayabusa

Hayabusa ergänzt das bereits vorhandene Label Carlsen Manga! Mit Hayabusa sollen vor allem ältere Mädchen und junge Frauen gewonnen werden.
Im Mittelpunkt stehen das Genre Boys Love, schräge Liebesgeschichten und Themen aus dem Romance- und Slice-of-Life-Bereich.

Mehr Informationen auf www.carlsen.de/hayabusa-manga

Votre commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l’aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion /  Changer )

Photo Google

Vous commentez à l’aide de votre compte Google. Déconnexion /  Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l’aide de votre compte Twitter. Déconnexion /  Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l’aide de votre compte Facebook. Déconnexion /  Changer )

Connexion à %s